Für Alles gibt es eine Lösung

Als Mediatorin unterstütze ich  alle an einer Lösung des Konflikts beteiligten Personen gleichermaßen.

Ein geschützter Raum und eine professionelle Umgebung geben die Sicherheit und den notwendigen Abstand um schwierige Themenfelder zu bearbeiten.

Bei der Suche nach für Sie passenden Lösungen werden Sie von mir nach den Grundsätzen der Mediation unterstützt und begleitet.

Mein Interesse richtet sich auf die Zukunft, denn in ihr werde ich mein weiteres Leben verbringen.
                                                                             Charles F. Kettering 

Konflikt

Erinnern Sie sich an eine Situation, in der Sie einen Konflikt kreativ und gemeinschaftlich zur Zufriedenheit aller Beteiligten lösen konnten?
Sie werden es niemals vergessen, wenn Sie das erlebt haben.
Die Bereiche, in denen Konflikte auftreten, sind so vielfältig wie das Leben.
In der Familie und Paarbeziehung bei Trennung und Scheidung. Bei der Verteilung von Nachlass und Erbe.
Die Streitigkeiten in der Nachbarschaft und Eigentümergemeinschaften. Die dauerhaften Differenzen mit Kollegen, Mitarbeitern oder Vorgesetzten am Arbeitsplatz.  Im Bereich Soziales und Gesundheit die unvereinbar scheinenden Standpunkte zwischen Bewohner, Angehörigen und Sozialer Einrichtung wie z.B. Heim, Krankenhaus oder medizinischem Dienstleister. Ein Konflikt entsteht meist über eine längere Zeit hinweg. Er bindet bei allen Beteiligten Energie und Resourcen, welche an anderer Stelle für das Leben fehlen. Oft haben die Konfliktparteien bereits viele Versuche zur Einigung und Beilegung des Konfliktes unternommen.  Eine nachhaltige Befriedung ist nicht erfolgt. Auseinandersetzungen, Streit und Frustration gehen weiter.
Jeder Mensch kennt solche Situationen.
Zur Lösung oder Beilegung eines Konfliktes gibt es je nach Persönlichkeit, Lebenssituation und Erfahrung verschiedene Möglichkeiten. Ausweichen, die Augen verschließen,  Flucht, Resignation, Konfrontation, Kampf ...
Viele dieser vermeintlichen Auswege führen zu Verletzungen, Existenzbedrohung, Isolation und auch zu Kosten, in den seltensten Fällen aber zu Frieden.
Bei juristischen Auseinandersetzungen wird ein Richter entscheiden. Selbst wenn Sie Recht bekommen, haben Sie keine Lösung des Konfliktes und keinen Frieden sondern lediglich die Beendigung der juristischen Auseinandersetzung. Dieser Weg steht Ihnen immer offen, auch wenn Sie sich für den eigenverantwortlichen und selbstbestimmten Weg der Mediation entscheiden.

Mediation

Die Mediation ist ein strukturiertes Verfahren zu Konfliktlösung.
Über mehrere Phasen werden Sie bei der verbindlichen Beendigung einer nicht haltbaren Konfliktsituation professionell begleitet .

Im Wesentlichen wird die Mediation nach folgenden sechs Grundsätzen durchgeführt: 

Freiwilligkeit: Der Entschluss zur Mediation, sowie die Teilnahme an der Mediation muss freiwillig erfolgen. Sowohl der Mediator, als auch die Konfliktparteien haben damit auch das Recht, das Mediationsverfahren jederzeit abzubrechen.
Vertraulichkeit: Alle Beteiligten verpflichten sich in der Mediationsvereinbarung keine der in der Mediation besprochenen Inhalte Außenstehenden offenzulegen. Dies gilt auch, falls sich im Anschluss an die Mediation ein Gerichtsverfahren nicht vermeiden lässt.

Informiertheit: Alle für den Konflikt relevanten Informationen werden zu Beginn der Mediation an die Streitenden weitergegeben.
Allparteilichkeit: Der Mediator ist dazu verpflichtet, allen Streitparteien neutral entgegenzutreten und sie gleichberechtigt in das Mediationsverfahren einzubinden. Ferner gehört es zu seinen Aufgaben, dafür zu sorgen, dass die Gespräche konstruktiv geführt werden, sowie gegebenenfalls deeskalierend einzugreifen.

Eigenverantwortlichkeit: Die Konfliktparteien suchen ausgehend von den im Mediationsverfahren besprochenen Streitpunkten gemeinsam nach einer geeigneten Konfliktlösung. Der Mediator unterstützt den Entscheidungs-findungsprozess, indem er das Mediationsverfahren anleitet und allen Beteiligten beratend zur Seite steht, ihnen jedoch selbst keine Lösungswege aufzeigt.

Ergebnisoffenheit: Welche Ergebnisse das Mediationsverfahren hervorbringt, zeigt sich meist erst am Ende der Mediation. Denn oftmals gelingt es erst im Laufe der Gespräche, eingefahrene Denkschemata aufzulösen und so neue Lösungsansätze zu ermitteln.

Lösung

Die Lösung eines Konfliktes ist immer individuell. Am Anfang der Mediation scheint eine Beilegung des Konfliktes oft unerreichbar.
Die Aussicht auf eine Lösung mit welcher alle Beteiligten vollumfänglich zufrieden und einverstanden sind gibt jedoch Mut und Bereitschaft auch einen eigenen Weg zu gehen, um das Ziel zu erreichen. Die verschiedenen Phasen helfen das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.
 Mit dem Arbeitsbündnis wir der Grundstein für die Zusammenarbeit gelegt. Die Erarbeitung der Themenbereiche hilft Klarheit über die  Situation und die beteiligten Personen und Umstände zu bekommen. Hier werden der Sachverhalt geklärt, Themenbereiche benannt und voneinander abgegrenzt, Prioritäten festgelegt sowie eine vollständige Bestandsaufnahme zu allen Bereichen gemacht. Die Bearbeitung der Konfliktfelder und das Herausfinden der Interessen und Bedürfnisse jedes Einzelnen helfen zu verstehen, welche Bedingungen für eine einvernehmlich Konfliktlösung und rechtliche Gestaltung notwenig sind. Die Informationen aus der verpflichtenden rechtlichen Beratung der Konfliktparteien ermöglicht
eine rechtsverbindliche Abschlussvereinbarung aller Konfliktparteien zu treffen. Damit ist das Verfahren der Mediation beendet.
Durch die einvernehmliche Lösung des Konfliktes ist dieser beigelegt und ein neuer Weg kann beschritten werden.

Dauer und Kosten der Mediation 

In der Regel dauert ein Mediationstermin zwischen 60 und 90 Minuten.
Die Anzahl der Termine ist abhängig vom Umfang der Themen, für die eine Lösung gesucht wird. In der Regel sind es 2 bis 8 Termine. 

Ich berechne ein Honorar nach Zeitaufwand, das in einem Vorgespräch vereinbart wird.

Das ca. 60-minütige Vorgespräch, sowie telefonische Informationen über das Mediationsverfahren sind kostenlos.